Schlagwort-Archive: erfolgreiche Menschen

Nr. 355: Auf sich selbst hören – Selbstvertrauen entwickeln.

Viele Menschen suchen im Leben Halt und Führung. Sie suchen sie im Außen und nutzen das, was hierzu angeboten wird. Von Freunden, Bekannten, Politikern, der Religion, von Versicherungen, Instituten, Schulen, der Wissenschaft usw.… Aber es wird von anderen Menschen angeboten, von Menschen, die alle auch Eigeninteressen haben. Bei vielen funktioniert das aber nur unzureichend. Sie bekommen nicht das, was sie wollen. Und meist wissen sie auch gar nicht was sie wirklich wollen, sondern sie wollen das, was andere ihnen sagen. Ein funktionierender Ausweg aus dieser Situation ist der, auf sich selbst zu vertrauen. Auf das, was da ist und was man am besten kennt. Und wenn sie sich vielleicht noch nicht gut kennen, dann können sie sich ja besser kennenlernen.
Hier einige vielleicht für Sie interessante Fakten:
Wir bestehen aus ungefähr 100 Billionen Zellen, das sind 1000 mal mehr, als es Sterne in unserer Galaxie gibt. Täglich sterben davon über 500 Milliarden Zellen ab und genausoviel werden täglich neu gebildet. Pro Sekunden finden über 10.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000 chemische und physikalische Operationen satt. Wir haben ungefähr 100.000 km Blutgefäße in uns und jedes Jahr werden 98% der Atome, aus denen wir bestehen komplett durch neue ersetzt. Ist das nicht großartig. Das Ganze wird durch unser Unterbewußtsein, also einen Teil von uns, gesteuert und funktioniert ganz gut. Wir bauen unseren Körper sozusagen aus dem Nichts auf und sorgen dafür, das alles funktioniert, über Jahrzehnte hinweg ein ganzes Leben lang. Ich weiß, wir achten nicht drauf, aber irgendetwas in uns tut das und macht seine Arbeit im Hintergrund. Wir alle sind einzigartige Wesen und bringen es fertig, dieses wunderbare Konstrukt auf diesem Planeten zu erhalten, uns selbst. Und warum soll man denn einem Wesen, daß das alles kann, denn nicht vertrauen können? Warum nicht sich selbst vertrauen? Beginnen sie heute, damit auf sich selbst zu hören und sich zu vertrauen, auf ihre innersten Wünsche und Sehnsüchte, auf das was sie wirklich wollen. Folgen sie ihrer Intuition und ihren Ideen. Das ist das, was erfolgreiche Menschen gemacht haben und was auch sie tun können.

Nr. 344: Leben oder gelebt werden.

Ist das was sie den ganzen Tag, tun auch das, was sie wirklich in ihrem Herzen tun wollen? Und wenn nein, warum tun sie es dann? Ist das, was sie in ihrem Leben derzeit sind, auch das was sie in Wirklichkeit sein wollen? Leben sie sich selbst oder spielen sie vielleicht eine oder sogar mehrere Rollen? Und wenn sie eine Rolle oder viele Rollen spielen, wer ist dann ihr Regisseur? Wer hat die Hauptrolle? Ich hoffe doch sie!
Und wenn sie noch nicht die Hauptrolle spielen und die Regie übernommen haben, dann könnte das vielleicht ein Hauptgrund dafür sein, daß etwas nicht so läuft, wie sie es möchten. Denn dann haben die anderen die Regie und sie vielleicht nur eine Nebenrolle in ihrem eigenen Film.
Ich selbst habe lange Jahre meines Lebens damit verbracht, anderen die Regie zu überlassen. Ich habe das getan, was andere für gut und richtig erachteten und nicht das, was ich im Herzen tun wollte. Ich mußte erkenne, solange ich nicht die Regie übernehme und meinen Platz als Hauptrolle in meinem Leben angenommen hatte, solange hat sich nichts wirklich zu Besseren verändert. Zum Besseren für mich. Und wenn es mit gut geht, dann ist das auch gut für mein Umfeld. Dann bin ich in meiner Kraft, fühle mich wohl und die Welt hat was von mir.
Hier mein Tipp für die kommenden Tage:
Beginnen sie ab sofort die Hauptrolle in ihrem Leben einzunehmen, das ist der Platz, der ihnen schon immer zugedacht war. Das ist ihr Platz, den sie in ihrem Leben einzunehmen haben. Sie können selbstverständlich weiterhin eine Nebenrolle spielen und ihre einzigartigen Fähigkeiten und Talente verkümmern lassen. Das mag sich kraß anhören, trifft den Nagel aber genau auf den Kopf. Sie haben die Wahl. Was möchten sie lieber spielen? Die Hauptrolle oder eine Nebenrolle. Das ist der Weg, wie sie die Spreu vom Weizen trennen. Das ist der Unterschied, auf den es ankommt.
Was könnte sie noch daran hindern jetzt ab sofort in ihrem Leben ihren zugedachten Platz einzunehmen und ihre Hauptrolle zu spielen? Gibt es da irgendetwas, was sie dran hindert? Sind sie glücklich damit? Möchten sie das wirklich so belassen? Entscheiden sie sich heute noch für sich selbst und beginnen sie noch heute damit das zu tun, was zu tun ist. Früher oder später werden sie das vielleicht Selbst erkennen, genauso, wie es viele erfolgreiche Menschen vor ihnen erkannt haben, also warum nicht jetzt gleich? Machen auch sie den Schritt vom Gelebtwerden zum Leben.

Nr. 335: Der Glaube und das Tun

Der Glaube und das Tun sind immer ausschlaggebend für unsere Ergebnisse. Wenn Sie in Ihrem Leben wirklich etwas verändern möchten, dann können Sie nicht einfach weiterhin das glauben, was sie die ganzer Zeit geglaubt haben und auch nicht weiterhin das tun, was sie die ganze Zeit getan haben. Es ist schlicht und einfach nicht möglich, daß sich die Dinge verändern, ohne dass sie ihren Glauben und ihr Tun verändern. Ganz egal was sie auch anstellen und versuchen, es wird nur funktionieren, wenn sie ihren Glauben und Ihr Tun verändern.

  • Wenn sie weiterhin glauben, das Leben ist ungerecht, wie kann es dann gerecht werden?
  • Wenn sie weiterhin glauben, sie haben keine Chancen, woher sollen sie denn dann kommen?
  • Wenn sie weiterhin glauben, sie seien nicht gut genug, wie sollen sie denn dann gut genug sein?

Wir tun, was wir glauben und wenn wir immer das Gleiche, tun, woher sollen denn dann Veränderungen kommen? Wir leben in einer polaren Welt, dort wo Licht ist, ist auch Schatten, nur wenn es schmutzig gibt, gibt es auch sauber. Chancenlos heißt auch immer, daß es irgendwo Chancen gibt. Armut bedeutet, daß es auch Reichtum gibt. Es ist immer beides da. Wie sollen wir denn in unserem Leben Reichtum finden, wenn wir beginnen nach Armut zu suchen? Sie finden auch kein Antennen Bayern, wenn Sie die Frequenz von FFH eingestellt haben. Beginnen sie diese Woche etwas in ihrem Glauben und ihrem Tun zu verändern und ihre Welt kann sich verändern.

  • Da, wo das Leben ungerecht erscheint, suchen sie nach Gerechtigkeit.
  • Da, wo sie dachten, sie hätten keine Chance, suchen sie einfach, wo sie welche haben.
  • Da, wo sie vielleicht meinen nicht gut genug zu sein, suchen sie einfach, wo ihre Stärken liegen.

Vielleicht haben sie es bis heute nur noch nicht so getan, weil andere es Ihnen anders vorgelebt haben. Aber fragen sie doch einfach erfolgreiche Menschen, die haben da Chancen erkannt, wo andere es nicht erkannt haben. Die haben an sich geglaubt, obwohl es andere nicht getan haben. Sie sind der Schöpfer ihrer Welt, ob sie es jetzt glauben oder nicht. Und der einzige Mensch, der etwas in ihrem Leben verändern kann, das sind sie auch. Und nur das bringt sie weiter und nur das ermöglicht Veränderungen.

Überzeugungen und die Wahrheit

Die Überzeugung und die Wahrheit wie wir unsere Welt anschauen ist das Ergebnis aller Dinge, die wir glauben und die uns als richtig überliefert worden sind. Sind diese Überzeugungen wahrer als die aus früheren Zeiten? Früher glaubte man die Erde sei eine Scheibe und die Sonne kreist um die Erde. Aber all das hat die Erde nicht dazu bewegt, wirklich flach zu sein und auch die Sonne ist nicht dazu gebracht, die Erde zu umkreisen. Viele Menschen glauben heute, daß Waffen Frieden machen, daß Politiker nicht ehrlich sind, daß gutes Essen dick macht und Fleisch ungesund ist oder nur vegetarisches Essen krankmacht. Ich bin davon überzeugt, daß das alles in ein paar Jahren anders sein kann, vielleicht noch viel früher. Vieles ist nicht wirklich, es ist so, wie es die Menschen gerade meinen, oder es dem einen oder anderen derzeit nützlich ist. Inflation geschieht, wenn alle daran glauben und wenn die Stimmung wieder gut ist, dann geht’s halt wieder bergauf.

Die Wahrheit jedoch ist, daß in jedem Menschen ein wahres Selbst unter all diesen Überzeugungen steckt. Ein Selbst, das grenzenlos ist und mit allem verbunden. Das war schon vor 100.000 Jahren so und wir auch in Zukunft so sein. Und immer wenn sie es in ihrem Inneren suchen, wird es da sein. Ein untrennbarer Teil von ihnen. Das Wahre finden sie immer in sich, und wenn sie sich ihm zuwenden, dann kann es ihnen helfen, ihr Leben fernab von allen Überzeugungen in ihre Bahnen zu lenken. Es ist immer und zu jeder Zeit möglich Überzeugungen zu verändern und sich auf etwas anderes zu konzentrieren, das was einem wirklich weiterführt, auch dann, wenn viele noch eine andere Überzeugung haben. Oder warum glauben Sie, daß viele erfolgreiche Menschen Erfolg gehabt haben? Wie ein Analyst etwas gesagt hat? Weil ein Reporter gesagt hat es gibt eine Krise? Weil ein Politiker gemeint hat er könne die Wirtschaft steuern? Nein, bestimmt nicht. Er ist erfolgreich geworden, weil er fernab von allen Überzeugungen an sich und seine Sache geglaubt hat und sich selbst gefolgt ist, egal was die anderen gesagt haben. Warum versuchen sie es nicht genauso?  Ihnen eine schöne und warme Woche.

Nr. 295: Durchhalten – Schwierigkeiten überwinden

Wenn sie wirklich etwas verändern oder erreichen wollen, geht das nur, wenn sie durchhalten und Schwierigkeiten überwinden.  Das ist der Preis der zu zahlen ist. Viele Menschen lasse sich von Schwierigkeiten entmutigen und geben auf. Erfolgreiche Menschen sind letztlich nur einmal mehr aufgestanden als hingefallen, sie haben durchgehalten und Schwierigkeiten überwunden. Wenn sie etwas wirklich beherrschen möchten, dann ist es immer so, daß sie es am Anfang nicht so gut können und mit jedem Tun immer besser werden. So war es als sie zu Laufen angefangen haben, als sie auf das Rad gestiegen sind, als sie ein Instrument gelernt haben, beim Autofahren, beim Küssen, beim Sport, im Beruf und überall sonst. Es mag sein, daß sich Veränderungen am Anfang etwas fremdartig anfühlen, daß Neues zuerst ungewohnt ist und man vielleicht auch Angst hat etwas verkehrt zu machen. Aber je mehr sie es tun, desto sicherer werden sie und je sicherer sie werden, desto einfacher kann es auch sein. Alle großartigen Leistungen sind durch viele Versuche entstanden, durch Fähigkeiten, die sich die Menschen über Jahre angeeignet haben. Viele sehen nur das Ergebnis und nicht die Stunden des zweifelns, die unendlich vielen Versuche und das vielleicht harte Training. Heute weiß man, daß man die Dinge beim Tun lernt. Indem man es so lange tut, bis man Meister seines Faches ist und dann auch die Früchte seiner Arbeit ernten kann. Hartnäckigkeit und Durchhalten ist das, was wirklich zählt. Indem sie die auftretenden Schwierigkeiten überwinden werden sie immer besser, es sind letztlich nur wichtige Erfahrungen, die sie machen, um besser zu werden. Und eines ist auch klar. Nur wer etwas tut, kommt weiter und wer etwas tut, der wir auch vor Herausforderungen gestellt, an denen er wachsen und besser werden kann. Sie müssen bereit sein, den Preis zu zahlen, das zu tun was notwendig ist. Je mehr sie das berücksichtigen, je mehr sie durchhalten und Schwierigkeiten überwinden, desto schneller erreichen sie ihre Ziele und desto leichter und angenehmere ist dann ihr Leben.

Nr. 293: Unwichtiges vom Wichtigen trennen

Erfolgreiche Menschen haben es gelernt zielgerichtet zu arbeiten indem sie Unwichtiges vom Wichtigem trennen und nur noch das tun, was sie ihren Zielen wirklich näher bringt. Viele Menschen tun sehr viel, aber sie kommen nicht weiter. Wenn sie z.B. mehr Geld verdienen möchten, dann funktioniert das nur, wenn sie mehr Dinge tun, die ihnen wirklich Geld einbringen und wirklichen Spaß machen. Schreiben sie doch einfach einmal auf, was sie innerhalb einer Woche so alles tun. Schreiben sie aber bitte alles auf, die Emails, das Facebook, die Whats-App, die Zeitung, die Stunden vor dem TV auch. Wenn sie mit den Ergebnissen in der Woche nicht so zufrieden sind, dann könnte das auch daran liegen, dass sie nicht zielgerichtet genug arbeiten oder die Arbeit ihnen keinen wirklichen Spaß macht.

Aber zurück zu unserer Liste. Arbeiten sie die Liste nochmals durch und markieren sie nur die Dinge, die ihnen wirklichen Spaß machen und ihnen wirklich Geld (oder was sonst ihr Ziel ist) einbringen. Schreiben sie nun drei Punkte die ihnen das meiste Geld bringen und drei Punkte die ihnen am meisten Spaß machen auf eine neue Liste. Optimal wäre es, wenn es die gleichen Dinge wären. Und nun? Jetzt wissen sie, was sie tun können, um ihre Ziele wirklich zu erreichen. Tun sie einfach nur noch die Dinge, die auf ihrer Liste stehen und delegieren sie den Rest. Indem sie das Unwichtige vom Wichtigen abtrennen, werden ihre Ergebnisse besser. 100% der Zeit auf 20 Dinge ergibt nur 5% pro Sache. 5% ist aber meist nicht ausreichend, um wirkliche Ergebnisse zu erzielen. 80% auf einem Punkt und die Sache bewegt sich schneller als sie es für möglich halten. Das ist das Prinzip von zielgerichtetem Handeln.

Nr. 289: Der Unterschied

Zwischen einem erfolgreichen Menschen und einem erfolglosen Menschen gibt es eigentlich nur einen Unterschied. Der erfolgreiche Mensch ist einmal mehr aufgestanden. Erfolgreiche Menschen sehen Hindernisse als Aufgaben, an denen man sich verbessern und wachsen kann.

Eine interessante Statistik eines Marketingspezialisten(True) zeigt ganz deutlich, was damit gemeint ist.

  • 44% aller Anruf Verkäufer geben mach dem ersten Anruf auf.
  • 24% nach dem zweiten
  • 14% nach dem dritten
  • 12% versuchen ihren Kunden auch nach dem vierten Anruf noch etwas zu verkaufen.

Das bedeutet, dass 82% der Verkäufer und mehr vor dem vierten Anruf ausgeben. Interessant dabei ist, dass 60% der Abschlüsse erst nach dem vierten Anruf gemacht werden. Das bedeutet, dass über 80% der Verkäufer 60% der Chancen nicht nutzen. Im Leben ist das genauso. Wer aufgibt, der hat verloren und sie wissen nicht, ob nicht er nächste Versuch vielleicht den Erfolg gebracht hätte, den sie angestrebt haben. Wenn es nicht geklappt hat, dann überlegen sie einfach, was sie das nächste Mal besser machen können und versuchen es einfach nochmal. Nur wer es versucht, der kann auch gewinnen. Werden sie zum Gewinner und gewöhnen sie sich eine gewisse Hartnäckigkeit an. Das ist der Unterschied, um den es bei vielen im Leben geht.

Nr. 280: Kleine Veränderungen – große Wirkung

Warum sind kleine Veränderungen oft besser als große? Wie können kleine Veränderungen große Wirkung haben? Wenn Menschen etwas verändern möchten, dann wollen sie es meistens sehr schnell. Da haben sich Dinge in Jahren eingelebt und man erwartet, dann diese dann in 5 Minuten behoben sind. Dann werden Kurse gebucht, am besten 5 mal die Woche und wenn nach zwei Tagen nichts passiert ist, dann ist es zu viel und es wird aufgegeben. Es funktioniert irgendetwas nicht und die Flinte wird ins Korn geworfen. Oder die Aufgabe scheint zu groß und man beginnt erst gar nicht. Sei es wie es will. Sie können die meisten Dinge oft nicht über Nacht ändern. Aber wenn sie jeden Tag nur 1% verändern, dann haben sie in 100 Tagen 100% verändert. Wenn Sie jeden Tag 5 Steine aufeinandersetzen, werden sie irgendwann ihr Haus gebaut haben. Oder wie ein sehr guter Lehrmeister sagte: Wenn Sie jeden Tag einem großen Baum 3-mal mit der Axt auf dieselbe Stelle schlagen, wird der Baum irgendwann umfallen. Es kommt nicht drauf an, riesige Schritte zu gehen, wobei diese natürlich auch gehen würde, aber dann ist die Erwartung zu groß und somit die Gefahr des Aufgebens auch. Gehen Sie lieber jeden Tag drei kleine Schritte und sie werden sich sehr schnell wundern wie gut und schnell sie dennoch voran kommen.

Überlegen sie sich diese Woche jeden Tag welche drei kleinen Schritte sie auf ihre Ziele zugehen. Vielleicht nur ein Telefonat führen, ein Prospekt bestellen, einen Brief schreiben, eine Zeichnung machen, darüber nachdenken, sich etwas anschauen….ihnen fällt bestimmt noch mehr dazu ein. Und dann tun sie das einfach. Machen sie es wie erfolgreiche Menschen und beginnen sie ab sofort damit ihre Ziele beständig in kleinen Schritten zu verfolgen, denn nur wer anfängt zu gehen kann auch ankommen. Beginnen sie diese Woche bewusst mit kleinen Veränderungen auf ihre Ziele zuzusteuern und sie werden vielleicht schon bald eine große Wirkung in Form ihrer Erfolge in ihrem Leben haben.

 

Nr. 275: Probleme richtig verstehen – die Botschaften erkennen.

Wie kann man Probleme richtig verstehen? Überall wo man hinschaut, in Presse, Funk und Fernsehen wird überall über eine Vielzahl von Problemen berichtet. Die Welt ist voll von Problemen. Das ist an und für sich nicht schlimm, denn wir leben in einem wunderbaren, großen und unendlichen Universum voller Reichtum und Fülle. Und Fülle bedeutet, dass es eben alles in Fülle gibt. Nicht nur das, was sie für sich als gut und angenehme ausgemacht haben. Es könnte durchaus so sein, dass Dinge, die sie als schrecklich beurteilen, für andere Menschen wunderbar sind. Ich finde es gut, dass das Universum an uns alle gedacht hat und uns Alles im Überfluß zur Verfügung stellt. Doch wie ist es jetzt mit den Problemen? Viele Menschen haben sich angewöhnt, Probleme als etwas Negatives zu sehen, anstellt sich Gedanken zu machen, welche positiven Seiten ein Problem haben kann. Vielleicht ist es ja sogar so, dass wir hier auf der Erde sind um zu lernen, wie man auf besonders gute Weise mit Problemen umgeht.  Vielleicht sind es auch Möglichkeiten, die es uns erlauben uns zu verbessern und uns weiter zu entwickeln, an denen wir lernen und immer besser werden. Meiner Meinung nach sind Problem, Hinweise der Schöpfung, die uns aufzeigen, wo wir etwas verbessern können. Es sind Hinwiese, die uns hin zu unserer wahren Bestimmung führen und uns zeigen, wie wir die Welt so gestalten können, wie wir es uns vor Beginn unserer Reise ausgedacht haben. Erfolgreiche Menschen nutzen Problem und weiterzukommen, sie arbeiten daran und entwickeln Dinge daraus, die einen Nutzen für viele Menschen haben. Und wenn man für viele Menschen nützlich ist, dann bekommt man auch etwas zurück. Das ist das Gesetz des Gebens und Nehmens.  Bereits Goethe hat gesagt, dass man aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden etwas Schönes bauen kann.  Tun sie dem gleich. Beginnen sie ab heute die Botschaften hinter den Probleme zu verstehen und packen sie es an. Stellen sie sich in der kommenden Woche bei jedem Problem (also jeder Chance), das Ihnen über den Weg läuft folgende.

  1. Was kann ich daraus für mich lernen?
  2. Wie kann ich das für mich nutzen?
  3. Wie kann ich die Energie für zukünftige Dinge gebrauchen, die mir nützlich sind?
  4. Wie kann ich das Ganzer zu meinem Vorteil nutzen?
  5. Wie kann ich das so umwandeln, das alle eine Vorteil draus ziehen können?

Diese Fragen sollten Ihnen helfen, die Botschaften zu erkennen, die hinter den Dingen versteckt sind. Botschaften, die Ihnen nützlich sind, und sie auf ihrem Weg weiterbringen. Und dann beginnen sie die Dinge anzupacken, sie umzusetzen und die Dinge zu bewegen. Das ist unsere Aufgabe hier und sie werden sehen, wie sie dadurch immer mehr Energie erhalten und wie das Leben mit immer schöneren Farben leuchten.  Und vielleicht ist das gerade das, auf was sie schon immer gewartet haben.

Nr. 257: Wer spielt die Hauptrolle?

Wer spielt die Hauptrolle in ihrem Leben? Bei vielen Menschen spielen die unterschiedlichsten Dinge die Hauptrolle. Es sind vielmals Dinge wie die Arbeit, das Geld, die Gesundheit, der Partner, die Kinder, die Eltern um nur einige Dinge aufzuzählen. Wie ist das bei ihnen? Wer spielt die Hauptrolle in ihrem Leben? Wie können sie wirklich erfolgreich und glücklich  werden, wenn sie nicht die Hauptrolle spielen? Ist es nicht auch logisch, dass sie die Hauptrolle spielen sollen? Hier einige Fragen, über die sie heute einmal nachdenken könnten:

  • Können sie eine glückliche Partnerschaft haben, wenn es ihnen nicht gut geht?
  • Können sie gut für ihre Kinder sorgen, wenn es ihnen nicht gut geht?
  • Können sie im Beruf wirklich erfolgreich sein, wenn es ihnen nicht gut geht?
  • Können sie wirklich Geld verdienen, wenn es ihnen nicht gut geht?
  • Werden sie so richtig erfolgreich, wenn es ihnen nicht gut geht?

Ich kann ihnen aus meiner Erfahrung nur eines sagen. Solange sie sich nicht als die wichtigste Person in ihrem Leben annehmen, so lange wird sich nichts ändern. Beginnen sie ab sofort die Hauptrolle in ihrem Leben einzunehmen, das ist der Platz, der ihnen schon immer zugedacht war. Das ist ihr Platz, den sie in ihrem Leben einzunehmen haben. Sie können selbstverständlich weiter eine Nebenrolle spielen und ihre einzigartigen Fähigkeiten und Talente verkümmern lassen. Das mag sich kraß anhören, trifft den Nagel aber genau auf den Kopf. Sie haben die Wahl. Was möchten sie liebe spielen? Die Hauptrolle oder die Nebenrolle. Das ist der Weg, wie sie die Spreu vom Weizen trennen. Das ist der Unterschied, auf den es ankommt.

Was könnte sie noch daran hindern jetzt ab sofort in ihrem Leben ihren zugedachten Platz einzunehmen und ihre Hauptrolle zu spielen? Gibt es da irgendetwas, was sie dran hindert? Sind sie glücklich damit? Möchten sie das wirklich so belassen? Entscheiden sie sich heute noch für sich selbst und beginnen sie noch heute damit das zu tun, was zu tun ist.  Früher oder später werden sie das vielleicht selbst erkennen, genauso, wie es viele erfolgreiche Menschen vor ihnen erkannt haben, also warum nicht jetzt gleich? Warum Lebenszeit verschenken?

Pages: 1 2 Next