Schlagwort-Archiv: Möglichkeiten

Nr 353: Lächle und die Welt lacht zurück

Es gibt viele Menschen, die sind immer noch davon überzeugt, dass unser Glück weitgehend von äußern Umständen abhängig ist. Von den Dingen, die uns überall von Außen und durch Werbung offeriert werden. Schon längst weiß man aber, dass Glück bzw. das Gefühl glücklich zu sein nur in unserem Inneren stattfindet. Das bedeutet aber, dass wir es selbst in unseren Händen haben müssten. Es ist erlernbar und hängt von unserer inneren Einstellung und unserem Glauben ab. Heiß das etwa, dass jeder Mensch glücklich sein kann und es erlernen kann? Ja, genau das heißt das! Jeder von uns kann mit etwas Übung erlernen jeden Tag ein klein bisschen glücklicher zu sein. Wir haben den Schlüssel in uns selbst.
Hier in diesem Blog finden sie eine Vielzahl von Möglichkeiten, über 350 mittlerweile. Es gibt darunter ganz einfach, wie z.B. darauf zu achten in jeden Tag möglichst viele angenehme Dinge zu finden. Das gelingt, indem man sich einfach drauf konzentriert.
Für die kommende Woche empfehle ich ihnen eine ganz simple Möglichkeit: Lächeln sie mehr! Es gibt ein altes Sprichwort, das sagt: „Lächle und die Welt lächelt zurück“. Beginnen Sie bereits morgens und üben sie das Lächeln vor dem Spiegel. Es kann sein, dass ihnen das anfangs vielleicht etwas seltsam vorkommen kann, aber es erfüllt seinen Zweck und funktioniert. Ein freundliches Gesicht wird als positive Ausstrahlung empfunden. Sie werden schnell feststellen, dass sie von ihren Mitmenschen freundlicher wahrgenommen werden und das sie ihnen wohlwollender und freundlicher entgegenkommen. Und was bewirkt das in Ihnen? Ja genau – mehr Glücksgefühle. Und vielleicht ist es ja genau das, was ihr Leben zu ihrem Glück hin verändern kann.

Nr. 341:Vom Unmöglichen zum Möglichen

Es kommt im Leben vor, dass man einmal nicht mehr weiter weiß oder nicht weiß, wie man ein Problem lösen kann, von dem man denkt das es unmöglich zu lösen ist. Aber das scheint immer nur so. Tatsächlich gibt es immer für jedes Problem eine Lösung und eine neue Chance. Unser Universum ist unendlich, also gibt es auch immer unendlich viele Möglichkeiten. Immer auch dann, wenn etwas unmöglich erscheint.

Bereits Walt Disney wußte es, was sein folgendes Zitat zeigt:
Es macht Spaß, das Unmögliche zu tun.

Er sah jedes Problem als Herausforderung und das Unmöglich als Aufgabe eine Lösung zu finden.
Viele sagen jetzt vielleicht, ja bei dem Walt Disney und den erfolgreichen Menschen, da klappt das schon, aber bei mir? Die Frage ist, warum soll es denn nicht bei ihnen auch funktionieren? Der Unterschied liegt immer im Denken und in der Herangehensweise. Das bedeutet konkret. Wenn sie bereit sind ihr Denken zu verändern, dann kann sich jedes Problem und das Unmöglich auch verändern. Und wenn sie bereit sind es anzupacken, dann verändert sich auch immer etwas.

Hier ein kleine Anleitung bzw. Fragen die ihnen hierzu weiterhelfen können.

  • Welche Dinge müssten erfüllt sein, damit mein Wunsch wahr werden kann?
  • Was benötigen Sie noch?
  • Was kann ich tun, um das, was ich noch benötige, zu bekommen?
  • Welche Voraussetzungen müssen noch erfüllt sein?
  • Was müsste passieren, damit?
  • Was fehlt mir noch?
  • Wie erhalten ich die Informationen, die mir noch fehlen?
  • Welches Wissen müsste ich mir noch aneignen?
  • Wann kann ich damit beginnen?
  • Wen müsste ich noch treffen?
  • Was könnte ich tun, damit mir dieser Wunsch näher kommt?
  • Was kann ich davon heute schon angehen?

Alleine durch die Beantwortung dieser Fragen erhalten Sie eine ganze Reihe von neuen Gedanken und Möglichkeiten. Ihre Intuition wird sie leiten und Ihnen neue Perspektiven eröffnen. Schreiben Sie einfach kritiklos alles auf. Schauen Sie sich nun die Liste genau an und verfahren mit jedem Punkt, der Ihnen noch etwas unwahrscheinlich vorkommt genauso, unterteilen Sie ihn in Unterpunkte und Sie haben am Ende der Übung einen genauen Plan, den Sie nur noch ausführen müßten und Ihr Wunsch kann in Ihr Leben treten. Und nun, was können sei als erstes tun, um ihrem Ziel näher zu kommen.
Ist ihnen etwas aufgefallen? Plötzlich gibt es eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten. Sie werden feststellen, dass sie einfach alles erreichen können. Vielleicht nicht sofort die großen Dinge, aber mit der Zeit werden auch diese jeden Tag möglicher.

Um bei Walt Disney zu bleiben:
„Um loszulegen muss man aufhören zu Reden und anfangen zu Handeln.“ oder „Du wirst es niemals wissen, bis du es versucht hast.“

Nr. 333: Für das Glück und das persönliche Wohl entscheiden

Wer die Wahl hat, hat die Qual sagt ein Sprichwort. Aber stimmt das überhaupt. Ist es wirklich eine Qual sich entscheiden zu können oder zu dürfen? Wir haben im Laufe unseres Lebens öfters Wahlmöglichkeiten, sogar jeden Tag, ja sogar jede Sekunde unseres Lebens. Ist es nicht toll, wählen zu können? Wir können jeden Tag in jedem Moment wählen, wie wir dem nächsten Moment begegnen. Wir können jeden Moment unseres Lebens etwas für unser Glück und unseren Erfolg tun, wir haben somit die Gelegenheit, etwas in unserem Leben zum Bessern zu verändern. Wichtig hierbei ist, daß uns das bewußt ist und wir es auch tun. Wenn es nicht im Bewußtsein erkannt wird, können wir es auch nicht tun. Sie haben immer die Wahl sich zu ärgern oder etwas zu verbessern. Sie haben die Wahl etwas Neues zu versuchen, etwas, was sie bis heute nur noch nicht getan haben, etwas was Ihnen bis heute vielleicht nur noch nicht aufgefallen ist, etwas was ihnen bisher nicht bewußt geworden ist.
Überlegen sie sich diese Woche jeden Tag, ja vielleicht sogar jeden Moment, was sie für sich und für ihr persönliches Glück tun können, was sie zum Positiven verändern und verbessern können, was sie endlich anpacken können. Wählen sie das, was ihnen weiterhilft und guttut und dann, dann packen sie es gleich an und setzte den (ersten) Schritt um. Sie werden sehr schnell feststellen, wie sie damit mehr Glück in ihr Leben ziehen können. Das Geheimnis dabei ist die bewußte Entscheidung für das Glück, für das persönliche Wohl und das Tun.

Nr. 327: Wie wir unsere Welt erschaffen

Ja, es wird viel geschrieben und viel über dieses Thema publiziert. Bereits im Altertum wußte man, das uns nach unserem Glauben geschieht. Vorstellung schafft Wirklichkeit. Das, was wir den ganzen Tag denken, sind wir. Viel tun das einfach ab, weil sie es nicht richtig verstehen wollen oder können.

Zumindest seit es die Quantenphysik gibt, scheint das alles auch wissenschaftlich bestätigt zu sein. Hier ein kurzes Video eines Wissenschaftlers, der sehr gut erklärt wie wir unsere Wirklichkeit erschaffen.

Und wenn es wirklich so ist, dass wir es sind, dann können wir es auch verändern, wie wir es möchten. Wir müssen nur lernen unsere Gedanken zu ordnen und uns mehr auf das konzertieren, was wir wirklich möchten. Das, was wir uns wünschen in unserer Vorstellung und im Geist fühlen und erleben. Und wenn sie es so tun, dann erschaffen sie ihre eigene Welt. Kreieren sie diese Woche ganz bewußt aus dem Meer aller Möglichkeiten Ihre eigene Wirklichkeit, den Schüssel dazu tragen sie ins sich selbst.

Nr. 324: Ich kann es schaffen

Das kann ich schaffen! Überlegen sie vielleicht jetzt einmal, wie viele Chancen sie bisher in ihrem Leben vorüber ziehen haben lassen, weil sie es nicht angepackt haben oder nicht probiert haben, weil sie sich vielleicht gesagt haben: Das ist für mich nicht möglich, das kann ich nicht, das schaffe ich nicht etc.. Einige Menschen haben mit der Zeit herausgefunden, daß die Dinge gar nicht so schwer sind, wie es vielleicht manchmal erscheinen. Sie haben herausgefunden, daß es auch einfach sein kann und wenn man es versucht auch einen Weg finden kann. Prinzipiell bestimmen wir unsere Möglichkeiten selbst. Wenn sie es glauben, dann ist es schwer, auch wenn es vielleicht einfach ist. Genauso wird es leicht, wenn sie glauben, daß es leicht ist, auch wenn andere es sagen, daß es schwer ist, wird es ihnen leicht vorkommen, wenn sie glauben, daß es leicht ist. Es ist immer subjektiv und hängt von ihrer Sichtweise ab. Deshalb ist es auch immer einfacher, wenn sie bei der nächsten Herausforderung zu sich selbst sagen: Das kann ich schaffen, oder besser ich schaff das, wenn ich es möchte, es ist möglich, und wenn ich mich richtig reinknie, dann schaffe ich es auch. Stellen sie sich einfach vor, wie sie es geschafft haben und dann geben sie ihr Bestes. Glauben sie an sich und ihre Fähigkeiten und probieren sie die Dinge einfach aus. Je mehr sie das tun, desto höher wird ihre Wahrscheinlichkeit, das sie die Dinge wirklich anpacken und sie dann auch realisieren. Wenn sie nichts tun, dann wird auch nichts passieren. Und wenn sie jetzt damit beginnen etwas zu tun, dann kann auch endlich etwas passieren. Packen sie es an, es lohnt sich!

Nr. 304: Die Welt ist das, was sie glauben.

Was glauben sie? Glauben sie, daß sie es verdient haben, wirklich erfolgreich zu sein? Glauben sie, daß sie ihre Ziele erreichen werden. Glauben sie, daß ihnen übel mitgespielt worden ist, oder glauben sie ein glücklicher und zufriedener Mensch zu sein.  Eine steht fest, ihre Welt ist genau das, was sie glauben. Für den einen kann ein Hindernis eine Katastrophe sein, für den anderen eine gute Fügung, um genau zu rechten Zeit an den richtigen Platz zu gelangen. Menschen, die in Hindernissen eine Katastrophe sehen, suchen Schuldige und beschweren sich. Das Schicksal hat es schlecht mit ihnen gemeint. Menschen die aus jeder Situation versuchen das Beste zu machen kommen weiter und eröffnen sich neue Möglichkeiten, die sie vielleicht so noch gar nicht gehabt haben.

James Allen sagte:
Du bist heute, wo deine Gedanken dich hingebracht haben, und du wirst morgen dort sein, wo deine Gedanken dich hinbringen.

Unsere Welt entsteht in unseren Gedanken und ist letztlich auch ein Produkt von dem, was wir darüber denken. Von der Vielzahl der Gedanken, die wir jeden Tag haben, können wir uns die aussuchen, die uns am besten gefallen und die uns weiterbringen. Denken wir in Katastrophen und Schuld, ist unsere Welt voll davon. Denken wir in neuen Möglichkeiten und Chancen, ist unsere Welt genauso voll davon. Gedanken der Schuld und des Zweifels stimmen uns herab, Gedanken der Liebe, der Einheit, der Zuversicht lassen uns gut fühlen und warm ums Herz werden. Es bleibt ihnen überlassen, worauf sie ihre Aufmerksamkeit richten. Wir sind schöpferische Wesen und Leben in einer Welt, die uns alles im Überfluß zur Verfügung stellt.

Lassen sie diese Woche ihre Welt etwas heller werden, schauen sie mehr auf die Möglichkeiten und das, was sie ihnen zu bieten hat, wie wunderbar sie ist und was ihnen besonders gefällt. Und dann kann sie sich verändern, ja für sie auch, denn ihre Welt ist immer genau das, was sie glauben.

Nr. 296: Die Macht des Glaubens

Die Macht des Glaubens ist einer der entscheidenden Faktoren für ein glückliches und erfülltes Leben. Sicher, jeder möchte, gesund, reich und erfolgreich sein. Viele Menschen sagen, wenn ich reich wäre, dann hätte ich viel mehr Freiheit. Ich könnte tun und lassen was ich schon immer wollte. Die Menschen glauben, dass Geld ihnen mehr Freiheit und mehr Möglichkeiten schenkt. Doch wie sieht es in Wirklichkeit aus. Überprüfen sie doch einfach einmal, was sie ganz persönlich über Geld denken, was sie seit ihrer Kindheit über Geld gelernt haben, was ihre Eltern gesagt haben und was sie selbst ganz persönlich im Herzen über Geld glauben. Vielleicht sind das Dinge wie:

  • Geld ist nicht alles
  • Geld verdirbt den Charakter
  • Geld ist meist die Wurzel allen Übels
  • Es reicht nicht
  • Armut ist gottgewollt
  • Wer mehr hat, der hat alles erschwindelt und erlogen
  • etc…..

Und nun vergleichen sie es mit dem was sie wirklich haben. Könnte es sein, dass sie genau das haben, was sie glauben? Glauben sie wirklich daran, dass sie es verdient haben reich zu sein? Glauben sie wirklich dran, dass sie es verdienen doppelt so viel zu verdienen wie bisher? Glauben sie, dass es ihnen zusteht? Bitte sind sie wirklich ehrlich zu sich selbst. Unserer tiefen unbewussten Überzeugungen sind es, die in Wahrheit unser Leben bestimmen. Und das in allen Bereichen. Wenn sie glauben es nicht zu schaffen, dann schaffen sie es nicht. Wenn sie glauben betrogen zu werden, dann werden sie betrogen. Wenn sie glauben krank zu sein, dann sind sie krank. Gewinnen wird immer der, der an sich glaubt und das Notwendige tut. Oder meinen sie, das es jemand schafft, der nicht daran glaubt? Man bekommt immer das, was man glaubt. Man verdient so viel, wie man glaubt wert zu sein. Und wenn sie etwas verändern möchten, dann funktioniert das am besten, wenn sie zuerst beginnen ihre Einstellungen zu den Dingen zu verändern. Was immer ihr Geist erfasst und für möglich halten kann, das können sie auch erreichen. Das ist die Macht des Glaubens und wie man das bekommt, was man in Herzen denkt. Und man bekommt immer, was man glaubt zu bekommen. Also achten sie in zukunft genau auf das, was sie im Herzen glauben, denn genau das bekommen sie auch. Ist doch fair oder?

Nr. 266: Das Selbstwertgefühl verbessern

Indem sie ihr Selbstwertgefühl verbessern legen sie einen wichtiger Grundstein für ein wirklich glückliches und erfülltes Leben. Hierzu gibt es einen sehr nutzbringenden Ansatz, indem man unmittelbar durch Denken das negative Denkmuster herausfindet und dann einfach in ein konstruktives, gewinnbringendes Muster umwandeln. Wenn Sie diese Woche etwas für ihr Selbstwertgefühl tun möchten, kann ihnen nachfolgende, einfach Übung einen sehr guten Dienst leisten, ihr Selbstwertgefühl deutlich zu verbessern.

Nehmen sie sich einfach ein Blatt Papier und schreiben alle negativen Denkmuster, also alle typischen negativen Gedanken über sich selbst auf.

  • Ich bin ein schlechter Mensch
  • Ich bringe einfach nichts fertig
  • Ein Unglück kommt selten allein
  • Alles wind nur noch schlimmer
  • ……………….

Wenn sie damit fertig sind, drehen sie einfach das Blatt herum und schreiben sie einfach entsprechende positive Gedanken als eine Art Wandlung zum erfolgreichen Denken auf.

  • Für den Satz “Ich bin ein schlechter Mensch” schrieben sie einfach ihre positiven Eigenschaften auf.
  • Für den Satz “Ich bringe einfach nichts fertig” z.B. Ich tue alles Schritt für Schritt und erreiche meine Ziele.
  • “Ein Unglück kommt selten allein” wird z.B. zu: Glück zieht noch mehr Glück an und begleitet mich auf Schritt und Tritt.
  • “Alles wird nur noch schlimmer” wird z.B. zu: Wenn sich Dinge verändern habe ich auch neue Chancen, indem ich diese nutze werde ich glücklich und erfolgreich.
  • …………….

In den nächsten sieben Tagen beschäftigen sie sich mindestens 20 Minuten täglich mit den positiven Umwandlungen. Und jedes Mal, wenn ein altes Muster in ihre Gedanken kommt, dann verwandeln sie dieses bewußt in das neue, konstruktive Muster um. Sie transformieren sozusagen ihre negativen Muster in positive Möglichkeiten.

Bereits nach kurzer Zeit werden sie merken, wie sich ihre negativen Muster mehr und mehr verändern und sich ihr Selbstwertgefühl verbessert.  Mehr und mehr konstruktive Gedanken können sich ausbreiten und das, was in ihren Gedanken vorherrscht, kommt in ihr Leben.

Nr. 256: Nach Lösungen suchen

Jeder kennt es, manchmal kommt man im Leben an den Punkt, an dem man meint nicht mehr weiterzukommen. Man meint, man habe alles probiert und nichts hat funktioniert. Es könnte sein, daß nachfolgende Gedanken vorherrschen.

Ich kriege das nicht hin
Das ist nicht zu schaffen
Es ist für mich unmöglich weiterzukommen
Egal was ich versuche, es klappt nicht

Kann man mit diesen Gedanken Lösungen  finden? Ändern diese Gedanken irgend etwas an dem Problem? Werden sie diese Gedanken irgendwie weiterbringen? Hierzu gibt es ein sehr treffendes Zitat von Albert Einstein.

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Beginnen sie ihre Denkweise zu verändern Probleme sind nichts anderes als neue Möglichkeiten die Dinge zu verbessern. Formulieren sie ihre Gedanken zu den Themen einfach um und sie gewinnen sofort neue Möglichkeiten.

Ich kriege das nicht hin
wird zu: Bis heute habe ich die Lösung nur noch nicht entdeckt. Was könnte ich tun um es hinzukriegen?
Das ist nicht zu schaffen
wird zu: Was müßte passieren, damit ich es schaffen könnte? Und was kann ich dann tun, wenn das passiert ist?
Es ist für mich unmöglich weiterzukommen.
wird zu: Wie kann ich es möglich machen, damit ich zumindest ein kleines Stück weiterkomme?
Egal was ich versuche, es klappt nicht.
wird zu: Was habe ich bis heute nur noch nicht versucht? Was habe ich mir bis heute noch nicht zugetraut und was könnte ich tun, damit ich es mir zutraue?

Ändern sie diese Woche ganz bewußt ihre Denkweise und gehen sie den neuen Dinge nach – dahinter verbergen sich ihre Lösungen. Vielleicht genau die Lösungen, auf die sie immer gewartet haben. Das ist letztlich das Erfolgsgeheimnis von Menschen, die ihre Ziele erreichen. Sie suchen Lösungen, wo andere Probleme sehen. Warum möchten sie es denn nicht genauso machen?  Wer sucht, der findet.

Nr. 174: Gedanken der Liebe

Gedanken der Liebe ist eines der besten und effektivsten Möglichkeiten das zu bekommen, was man möchte. Alles was der Mensch liebt wächst. Die meisten unbefriedigenden Lebensumstände fußen auf mangelnder Liebe, wobei zwei Dinge zu beachten sind.

  1. Das Unterbewusstsein kann nur ganz gering unterscheiden, ob etwas real oder aber nur in der Vorstellung passiert.
  2. Alles was sie denken, auch das über andere  Menschen, münzt das Unterbewusstsein auf sie selbst.

Was bedeutet das ganz praktisch: Menschen, die sich selbst schätzen und über andere Menschen herziehen schaden letztlich nur sich selbst. Das, was sie anderen Menschen wünschen und nachtragen tun sie letztlich sich selbst an. Ein mangelndes Verständnis über diese Vorgänge ist oftmals die verdeckte Ursache für Probleme im Leben.

Denken sie in der kommenden Woche Gedanken der Liebe. Wann immer es möglich ist, konzentrieren sie sich kurz auf die Dinge, die sie wirklich lieben. Und wenn da jemand oder etwas sein sollte, dass sie stört, dann suchen sie nach Dingen, die sie daran lieben können. Da die Liebe die stärkste Macht im Universum ist, arbeiten sie damit auf der obersten Ebene der Schöpfung und werden sehr schnell tief greifende Veränderungen bemerken. Ich persönlich meine, dass Gedanken der Liebe sehr schön und wohltuend sind und ein ganz geringer Preis, für das, was man wirklich möchte sind.

Pages: 1 2 Next