Schlagwort-Archive: Möglichkeit

Nr. 341:Vom Unmöglichen zum Möglichen

Es kommt im Leben vor, dass man einmal nicht mehr weiter weiß oder nicht weiß, wie man ein Problem lösen kann, von dem man denkt das es unmöglich zu lösen ist. Aber das scheint immer nur so. Tatsächlich gibt es immer für jedes Problem eine Lösung und eine neue Chance. Unser Universum ist unendlich, also gibt es auch immer unendlich viele Möglichkeiten. Immer auch dann, wenn etwas unmöglich erscheint.

Bereits Walt Disney wußte es, was sein folgendes Zitat zeigt:
Es macht Spaß, das Unmögliche zu tun.

Er sah jedes Problem als Herausforderung und das Unmöglich als Aufgabe eine Lösung zu finden.
Viele sagen jetzt vielleicht, ja bei dem Walt Disney und den erfolgreichen Menschen, da klappt das schon, aber bei mir? Die Frage ist, warum soll es denn nicht bei ihnen auch funktionieren? Der Unterschied liegt immer im Denken und in der Herangehensweise. Das bedeutet konkret. Wenn sie bereit sind ihr Denken zu verändern, dann kann sich jedes Problem und das Unmöglich auch verändern. Und wenn sie bereit sind es anzupacken, dann verändert sich auch immer etwas.

Hier ein kleine Anleitung bzw. Fragen die ihnen hierzu weiterhelfen können.

  • Welche Dinge müssten erfüllt sein, damit mein Wunsch wahr werden kann?
  • Was benötigen Sie noch?
  • Was kann ich tun, um das, was ich noch benötige, zu bekommen?
  • Welche Voraussetzungen müssen noch erfüllt sein?
  • Was müsste passieren, damit?
  • Was fehlt mir noch?
  • Wie erhalten ich die Informationen, die mir noch fehlen?
  • Welches Wissen müsste ich mir noch aneignen?
  • Wann kann ich damit beginnen?
  • Wen müsste ich noch treffen?
  • Was könnte ich tun, damit mir dieser Wunsch näher kommt?
  • Was kann ich davon heute schon angehen?

Alleine durch die Beantwortung dieser Fragen erhalten Sie eine ganze Reihe von neuen Gedanken und Möglichkeiten. Ihre Intuition wird sie leiten und Ihnen neue Perspektiven eröffnen. Schreiben Sie einfach kritiklos alles auf. Schauen Sie sich nun die Liste genau an und verfahren mit jedem Punkt, der Ihnen noch etwas unwahrscheinlich vorkommt genauso, unterteilen Sie ihn in Unterpunkte und Sie haben am Ende der Übung einen genauen Plan, den Sie nur noch ausführen müßten und Ihr Wunsch kann in Ihr Leben treten. Und nun, was können sei als erstes tun, um ihrem Ziel näher zu kommen.
Ist ihnen etwas aufgefallen? Plötzlich gibt es eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten. Sie werden feststellen, dass sie einfach alles erreichen können. Vielleicht nicht sofort die großen Dinge, aber mit der Zeit werden auch diese jeden Tag möglicher.

Um bei Walt Disney zu bleiben:
„Um loszulegen muss man aufhören zu Reden und anfangen zu Handeln.“ oder „Du wirst es niemals wissen, bis du es versucht hast.“

Nr. 310: Warum soll es denn nicht gelingen?

Warum soll es denn nicht gelingen? Das im Leben etwas schief geht ist ganz normal. Es gibt niemanden, wo alles auf Anhieb geklappt hat. Und egal wie sie es auch angehen, es wird immer etwas geben, was hinderlich sein kann. Und genau wenn das passiert kommt es darauf an, wie sie die Sache angehen. Genau an diesem Punkt wird die Spreu vom Weizen getrennt.
Oder anders gesagt: Vielleicht gelingt es nicht sofort den ersehnten Durchbruch zu erzielen. Vielleicht sind sie mit Ängsten konfrontiert, weil etwas nicht klappt. Vielleicht ist das auch alles nicht immer ganz gerecht, aber was ist denn gerecht? Eine Chance 50 zu 50 ist das gerecht? Ich behaupte das Leben ist gerecht, denn auch wenn die Chancen nur 50 zu 50 stehen, sie haben immer die Möglichkeit die Richtung zu beeinflussen. Indem sie ihre Aufmerksamkeit auf das richten, was sie haben möchten, verschieben sich ihre Chancen zu ihren Gunsten. Selbstverständlich gilt das auch für das Gegenteil.

Achten sie diese Woche darauf, ihre Chancen in ihre Richtung zu verschieben. Jedes Mal wenn es irgendwo stockt, dann stellen Sie sich einfach folgende Fragen:

  1. Welchen Vorteil bietet mir eingetreten Situation, den ich bisher noch nicht erkannt habe?
  2. Warum habe ich es verdient die Sache zum Erfolg zu führen?
  3. Was kann ich tun, die Situation zu verbessern und für mich nützlich zu gestalten?
  4. Welche neuen Möglichkeiten könnte ich umsetzen?
  5. Was tue ich davon jetzt ganz konkret.

Und dann haben Sie die Lösung. Packen sie es an, das Leben wartet auf sie.

Nr. 287: Unser Glück wählen

Unser Glück wählen? In 98 Tagen ist Bundestagswahl und so langsam beginnt die heiße Phase. Wir leben in einem Land, in dem wir sehr viele Möglichkeiten zum Wählen haben. Ich finde das großartig, je mehr ich wählen kann, desto freier bin ich. Jeden Tag haben wir die Wahl, wir können das wählen was uns gut tut und wir können auch nichts tun, wenn wir es möchten. Jeden Tag haben wir die Möglichkeit etwas auszuwählen, auch etwas, was uns unserem Glück und unserem Erfolg näher bringen kann. Wir haben immer die Möglichkeit etwas zu tun, was unser Leben zum Besseren verändern kann. Das Geheimnis dabei ist, dass wir es auch tun. Wichtig ist, dass uns das bewusster wird und wir mehr und mehr danach handeln.

Überlegen sie jeden Tag in der kommenden Woche, was sie für sich und ihr Glück tun können. Treffen sie jeden Tag die bewusste Entscheidung es zu tun setzen sie es um. Es muß nichts Großes sein. Meistens führen kleinere Schritte zuverlässiger zum Ziel. Nur aus das, auf das sie zugen können sie auch erreichen. Gehen sie auf ihr Glück zu! Sie werden schnell merken, dass sie dadurch mehr und mehr davon in ihr Leben ziehen können. TUN sie es und gestalten sie ihre Zukunft selbst.

 

Nr. 258: Herausforderungen(Probleme) sind Chancen!

Jeder von uns hat immer wieder Probleme und die werden auch nicht ausgehen. Das bedeutet, daß man immer wieder vor neuen Herausforderungen steht und diese irgendwie bewältigen muß. Tut man das nicht, wird man irgendwann bewegt. Besser ist es immer, wenn man selbst die Dinge bewegt und zwar in die Richtung, die man möchte. Mit haben immer nachfolgende Fragen geholfen:

  • Was ist das Problem? 
  • Was ist mit mir und in mir wirklich passiert?
  • Worauf führe ich das zurück?
  • Was ist mir diesbezüglich schon einmal in meiner Vergangenheit passiert?
  • Welche Muster erkenne ich dahinter?
  • Was habe ich dazu beigetragen?
  • Welche Vorteile könnte die Situation für mich bergen?
  • Was kann ich für mich in dieser Situation lernen?
  • Wie möchte ich, daß solche Situationen in der Zukunft laufen?
  • Welche Schritte gehe ich, um das Neue umzusetzen?

Probieren Sie es einfach aus. Jeder stabile Zustand geht immer über eine Krise in einen neuen, stabilen Zustand über. Im Zustand der Krise habe ich die Möglichkeit Dinge zu verändern. Die Menschen, die das erkennen und die Herausforderungen meistern, sind die Menschen, die in unserer Welt wirklich etwas bewegen. Warum wollen sie nicht auch zu diesen Menschen gehören?

Nr. 251: Das Gesetz der Polarität

Das Gesetz der Polarität sagt aus, daß alles zwei unterschiedliche Seiten hat. Es gibt die eine Seite nicht ohne die andere Seite. Um in unserer Welt etwas wahrnehmen zu können benötigen wir einen Kontrast. Ohne Kontrast ist alles gleich. Ohne kalt kein warm, ohne leise kein laut, ohne Mißerfolg kein Erfolg, ohne Ärger keine Freude, ohne gut kein böse, ohne falsch kein richtig, ohne unordentlich kein ordentlich, ohne schmutzig kein sauber….Des weiteren ist alles, was wir wahrnehmen subjektiv. Wir betrachten die Welt von unseren Augen aus und so, wie sie in unserer Kultur wahrgenommen wird. Das, was bei uns gut ist, kann woanders als schlecht empfunden werden. Wichtig ist, daß wir verstehen, daß alles zwei Seiten hat. Es gibt weder das absolut Positive noch das absolut Negative.

In unserer heutigen Welt versuchen die meisten Menschen Idealen nachzueifern, die in der dargebotenen Form gar nicht möglich sind. Was bedeute das nun für unser Leben. Man kann jede Sache immer von zwei Seiten beurteilen. Für die kommende Woche suchen sie sich einfach sieben Dinge die ihrer Meinung nach negativ in ihrem Leben sind und die sie verändern möchten. Schreiben sie nun zu jedem Punkt mindestens drei positive Fakten, Dinge die ihnen trotz der anscheinend negativen Situation positiv erscheinen. Das kann manchmal vielleicht auf den ersten Blick etwas schwierig erscheinen, ist aber der Preis, der zu zahlen ist. Auf den Zweiten Blick, hin zu den neuen Möglichkeiten wird es immer einfacher und schöner. Es kann das Eine nicht ohne das Andere geben. Nutzen sie die Vorteile der Situation um weiterzukommen. In jedem Problem sind mindestens zwei Lösungen versteckt sowie eine Chance. Nutzen sie ihre neuen Chancen und gestalten sie ihr Leben ab sofort erfolgreich. Mit etwas Übung werden sie erkennen, daß es eigentlich ganz einfach sein kann und dem einen oder anderen macht es vielleicht sogar spaß die Dinge neu einzuordnen und das Leben erfolgreicher zu gestalten. Nutzen Sie das Gesetz der Polarität für ihr Leben und machen sie es einfach so, wie es bereits Goethe gesagt hat. „Aus den Steinen, die man in den Weg gelegt bekommt, kann man auch was Schönes bauen.“

Nr. 191: Veränderung heißt verändern

Wenn sie im Leben mit dem, was momentan beruflich, partnerschaftlich oder gesundheitlich ist nicht zufrieden sind wie sie es gerne wären, dann haben sie wie jeder Mensch die Möglichkeit etwas zu verändern. Und wenn sie etwas verändern möchten, müssen sie auch etwas in dem Bereich verändern, in dem sie eine Veränderung wünschen.

Ein Zitat von Albert Einstein bringt auf den Punkt was aber meist passiert:
“Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und gleichzeitig zu hoffen; dass sich etwas ändert.”

Die meisten Menschen beschweren sich, dass dies oder jenes nicht in Ordnung ist und hoffen, das durch das Beschweren irgendetwas besser wird. Durch Beschweren wird nichts besser. Es zieht mehr ungünstige Umstände und Ereignisse an, die zu erneutem Beschweren führen. Überlegen sie sich genau, was sie diese Woche verbessern möchten und dann beginnen sie etwas zu verändern. Das ist der einzige Weg, den es gibt. Überlegen sie sich ganz konkret, was sie tun können, damit der Zustand besser werden kann. Und dann – dann tun sie es einfach.

Nr. 131: Widerstand auflösen – den inneren Schweinehund loslassen

Den Widerstand auflösen und den inneren Schweinehund loslassen ist wohl einer der wichtigsten Schritte auf dem Weg zu sich selbst.  Ist es ihnen vielleicht nicht auch schon oft so gegangen, dass man eine tolle Idee hat oder Dinge voller Elan nachgehen möchte und dann verlaufen diese irgendwie wie im Sand? Man nimmt sich voller Tatendrang vor ab sofort nur noch das zu tun, was einem erfolgreich macht und nach einiger Zeit kommt man einfach nicht weiter. Man beginnt und zieht es irgendwie nicht durch. Warum ist das so? Jedes Mal wenn man sich selbst, oder einem jemand anderes versucht Vorschriften zu machen, dann entwickelt sich innerer Widerstand und das ist dann auch der berühmt, berüchtigte innere Schweinehund. Dieser innere Widerstand ist der Hauptgrund, warum viele Menschen einfach scheitern, aufgeben oder eben nicht ans Ziel kommen. Je mehr sie versuchen gegen diesen Widerstand anzukämpfen, desto größer wird er und desto schwieriger scheint es zu werden. Schlussendlich geben die meisten Menschen auf.

Gehen sie in der kommenden Woche bewusster mit diesem Widerstand um. Fühlen sie in den Widerstand hinein und stellen Sie sich dazu nachfolgende Fragen:

  • Besteht die prinzipielle Möglichkeit, dass das Loslassen eines Widerstandes mich dabei unterstützt einfacher voranzukommen?
  • Ist es möglich, das man Widerstand prinzipiell loslassen könnte?
  • Könnte ich es mir erlauben, den Widerstand gegen …… einfach loszulassen?
  • Was wäre schlimm daran, den Widerstand jetzt gleich einfach loszulassen?
  • Wäre ich bereit dazu, den Widerstand einfach jetzt loszulassen?

Sie werden sehr schnell feststellen, wie erleichternd diese Fragen sein können und was diese in ihnen Bewegen können. Wer lernt loszulassen, der hat auf einmal die Kraft und die Muße Dinge zu tun, die vorher vielleicht unmöglich waren. Viel Spaß beim Loslassen. Ich meine, das es viel einfacher ist Widerstand aufzulösen und den inneren Schweinehund einfach loszulassen, als dagegen anzukämpfen.

Nr. 104: Aufwachen! Was wäre wenn?

Was wäre, wenn sie ab sofort die Welt so gestalten und verändern können, wie sie wollen? Eine interessante Frage finde ich, aber lassen sie und vorher anschauen, wie es vielen Menschen geht. Die meisten Menschen heften so sehr an der momentanen Situation, dass Alternativen geistig gar nicht möglich sind. Die Gedanken kreisen tagein, wie tagaus um die gleiche Suppe und es wird, beschwert, wo es eben angebracht ist und passt. Ganz genau so, wie es die Presse anheizt und es überall ertönt. Ist ihnen schon einmal aufgefallen, dass das Wort beschweren von schwerer machen kommt? Je mehr man sich beschwert, desto schwerer wird es. Möchten Sie es wirklich immer schwerer haben? Bei manchen Personen kommt es sogar soweit, das der Verstand vollkommen an andere Menschen abgegeben wird. An externe Ratgeber, Politiker und alle Menschen, die ja so gut wissen, was gut für uns alle ist. Klingt ja auch alles logisch, einleuchtend und ist mit 100 Statistiken belegt. Könnte das nicht Gedankenkontrolle mit Brief und Siegel sein?

Stellen Sie sich diese Woche bitte einmal 3 Fragen, die Ihnen aus dieser Situation heraushelfen. Betrifft natürlich nur Leser, die wirklich etwas verändern möchten.

  1. Was wäre, wenn ab sofort keiner mehr sagen würde, was gut für sie ist und alle Ratgeber aus Zeitungen, Funk, TV und sonstigen Quellen würden von heute auf morgen verstummen. Sie müssten ab sofort nur noch auf sich selbst hören. Wüssten Sie noch genau, was gut für sie ist?
  2. Was wäre, wenn sie immer schon für ihre Gedanken selbst verantwortlich waren und immer genau das passieren würde, was sie denken?
  3. Was wäre, wenn sie jetzt die Möglichkeit hätten, ihr Leben neu zu planen und sie wüssten genau, das alles, was sie jetzt zu Papier schrieben würden 100% wahr wird? Was würden Sie dann schreiben?

Lassen sie diese Woche Veränderung zu, beginnen sie aufzuwachen und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Es lohnt sich, vielleicht nicht für ander Menschen, aber sehr für sie selbst. Wenn es ihnen besser geht, kann es auch den Menschen um sie herum besser gehen. Wenn es mehr Menschen besser geht, kann sich auch die Welt verbessern. Was wäre, wenn das alles genau s so kommt?

Nr. 74: Erfolge ins Leben ziehen

ERFOLG ist immer das, was folgt. Somit sind alle Ergebnisse, die in meinem Leben eintreffen irgendwie auch immer ER-FOLGE, also die Folge irgendeiner Entscheidung, Unterlassung oder sonst einer Handlung. Ja, Unterlassung ist auch eine Entscheidung, nämlich die Entscheidung nichts zu tun, keine Veränderung vorzunehmen, das heißt, die Dinge so zu lassen und zu akzeptieren, wie diese eben sind.
Wenn mir jetzt die Resultate, ERFOLGE die ich in meinem Leben habe nicht so gut gefallen, dann ist es an der Zeit etwas zu verändern. Es ist dann an der Zeit, sich Gedanken zu machen, welche ERFOLGE ich denn in meinem Leben wirklich haben möchte. Wenn mir dies klar ist, dann stehe ich vor der Alternative entweder weiterhin nichts zu tun und weiterhin die ERFOLGE zu haben wie bisher oder aber eine Entscheidung zu treffen und etwas zu verändern. Erst, wenn ich Dinge verändere, kann ich auch neue ERFOLGE in meinem Leben haben.

Lesen Sie, wenn Sie etwas verändern wollen, die nachfolgenden Zeilen.

Wenn ich mich wirklich ernsthaft bemühe, gibt es immer auch eine Möglichkeit, die Dinge zum Besseren zu wenden. Ich bin in der Lage zu jeder Zeit eine neue Entscheidung zu treffen. Wenn ich jederzeit eine neue Entscheidung treffen kann, dann kann ich auch mein ganzes Leben jederzeit verändern.

Wenn Sie dem zustimmen, dann haben Sie jetzt die Möglichkeit etwas zu verändern, neue Entscheidungen zu treffen und auch Ihr Leben so zu verändern, so, wie Sie es möchten.

Beginnen Sie jetzt, ja genau – jetzt und die kommende Woche – Erfolge ins Leben ziehen ist eine Entscheidung, die Entscheidung etwas zu tun.

Nr. 72: Sich selbst neu erschaffen

Ostern ist ein Fest der Wiedergeburt es wird seit tausenden von Jahren gefeiert, einst aus dem Nordgermanischen kommend hat es sich über die Jahrhunderte auch in verschiedensten Glaubensrichtungen erhalten. Für viele ist es ein guter Zeitpunkt auf das Neue zuzugehen.

Beginnen Sie heute, sich selbst neu zu erschaffen!
Ganz egal, was bis Gesten war, vielleicht ist gerade heute der beste Tag etwas ganz Neues und Großes in sich selbst zu erschaffen.

Gehen Sie an einen ruhigen Platz, an dem Sie für die nächsten 30 Minuten ungestört sind.
Und denken über nachfolgende Fragen nach:

  • Wie würden Sie sich heute erschaffen, wenn Sie die Möglichkeit hätten, alles, was Sie möchten, jetzt in diesem Moment neu zu gestalten?
  • Selbstverständlich können Sie sich auch Ihre Kontostände so wünschen, wie Sie es möchten.
  • Welche Fähigkeiten, welches Wissen und welche Erfahrungen möchten Sie haben?
  • Welchen Beruf möchten Sie ausführen?
  • Wie soll Ihr Leben in alle Details aussehen?
  • Welche Gefühle möchten Sie haben?
  • Was möchten Sie sehen, hören, reichen und schmecken?

Tauchen Sie ganz in dieses Bild ein und erschaffen sich diese Vision so wirklich wie möglich. Wenn Sie nun alles in Ihrem Geiste klar und deutlich sehen, hören oder fühlen, dann erschaffen Sie sich vor Ihnen einen Stuhl, auf den Sie dann sich selbst in Ihrer neuen Zukunft sehen. Lassen Sie diese Person Ihres zukünftigen Ideals auf diesen Stuhl sitzen. Schauen Sie sich selbst in die Augen und fühlen, was Sie selbst in Ihrer Zukunft fühlen. Nehmen Sie alle Details war und dann fragen Sie diese Person, was zu tun ist, damit Sie all dies erreichen. Schreiben Sie alle Antworten auf und bedanken sich für diese wertvollen Informationen. Nun sehen Sie vor Ihrem geistigen Auge, wie diese Person mit Ihnen selbst verschmilzt. Sie steht auf und wird ein Teil von Ihnen. Nehmen Sie all dies in sich auf und dann führen Sie in der kommenden Woche genau das aus, was Sie sich aufgeschrieben haben.
Seien Sie wachsam und gespannt, was nun so alles in Ihrem Leben passiert.

Viel Spaß dabei sich selbst neu zu erschaffen.

Ihnen und Ihren Lieben ein frohes Osterfest.

Pages: 1 2 Next