Nr. 357: Den Vorteil im Nachteil erkennen.

Jeder von uns macht öfters im Leben negative Erfahrungen. Vielleicht macht man einen Fehler, ein Vorhaben mißlingt, eine Beziehung geht zu Bruch, ein Geschäft klappt nicht, man ist krank, man entdeckt, daß man hintergangen worden ist oder es passiert sonst irgendetwas. Oft führen solche Vorkommnisse zu Ärger, Streß, Niedergeschlagenheit, Wut, Bitterkeit und Unruhe, was auch sehr verständlich sein kann.
Jede Medaille hat aber auch zwei Seiten und obwohl man vielleicht meint, daß das Schicksal mit einem Karussell fährt, ist in jedem Nachteil auch ein Vorteil versteckt. Wichtig ist, das Leben geht so oder so weiter, ganz egal ob Sie sich ärgern oder Trübsal blasen oder nicht. Was wäre, wenn der Vorteil der Situation genau das wäre, was ihnen und ihrem Leben einen entscheidenden Impuls geben kann? Es geht darum, die Dinge zu überwinden und wieder nach vorne zu schauen.

Denken sie über die Situation nach, vielleicht hat ihnen das Ganze ja geholfen….

  • sich ihrer persönlichen Stärken bewußter zu machen und sie stärker und sicherer werden.
  • gewisse Dinge in Ihrem Leben mehr schätzen zu lernen und bewußter damit umzugehen.
  • wichtige Beziehungen zu stärken und klüger und erfahrener zu werden.
  • eine schlechte Beziehung zu beenden und zuversichtlicher in die Zukunft zu gehen.
  • sich endlich zu versöhnen und Mitgefühl und Verständnis zu entwickeln.
  • eine neue Beziehung zuzulassen und wichtige Schritte zu gehen.
  • aufzuwachen und endlich die notwendigen Veränderungen durchzuführen.

Wie dem auch sei, ihr Leben kann aus jeder Situation heraus besser werden. Wenn sie ehrlich zu sich selbst sind und das Gute erkennen, können sie gestärkt aus jeder Situation hervorgehen und reicher und zufriedener werden. Das Leben ist immer genau das, was sie von ihm denken.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*