KW 13 – Widerstand und die Folgen davon

Wogegen Du Deinen Widerstand richtest, dem schaffst Du Bestand.
C.G. Jung

Wir alle haben vom Universum eine wunderbare Gabe bekommen. Alles, worauf man seine Aufmerksamkeit richtet, zieht man in sein Leben. Da wir immer und zu jeder Zeit die freie Wahl haben, können wir auch jederzeit entscheiden, auf welche Dinge wir unsere Aufmerksamkeit richten möchten. Wenn Sie z. B. gegen etwas sind, auf was richten Sie dann Ihre Aufmerksamkeit? Genau, auf das, was Sie eigentlich nicht möchten. Und das Dumme daran ist, das Sie dann genau das in Ihr Leben ziehen. Besser ist es, die Aufmerksamkeit auf die Alternative zu richten, die Sie eigentlich in Ihrem Leben haben möchten.  

Beispiele: Sie sind gegen diesen Politiker, dann richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf den Politiker, der Ihre Meinung am besten vertritt oder auf Ihre Idealvorstellung. Sie sind krank und sprechen über Krankheit, besser ist es über Gesundheit zu sprechen und wie Sie sich völlig gesund fühlen. Ich weiß, es ist vielleicht etwas ungewöhnlich. Aber genau so funktioniert es. Was möchten Sie in Ihrem Leben haben? Krankheit oder Gesundheit?  Armut oder Reichtum? Schwierigkeiten oder ein glückliches Leben?

Achten Sie vielleicht in Zukunft mehr darauf, und Sie werden nach einiger Zeit feststellen, dass genau die GEWÜNSCHTEN Dinge in Ihr Leben kommen, nämlich genau die, auf die Sie Ihre Aufmerksamkeit gerichtet haben.

Ihnen noch frohen Ostern.

KW 12 – Sich selbst wertschätzen.

Ihre Realität ist genau das, was Sie im Herzen von sich selbst glauben.

Was glauben Sie von sich selbst?

Viele Wünsche können sich nicht erfüllen, weil manche Menschen sich selbst nicht genug wertschätzen. Diese Dinge schwingen bei jeder Kommunikation unbewusst mit. Das, was bei ihrem Gegenüber ankommt und die Ergebnisse sind aber immer genau wie das, was in ihnen wirklich ist.

Und so sieht das dann in der Praxis aus:

z. B. Sie wollen einen Lebenspartner finden.

Was denken Sie über sich selbst? Na ja, so perfekt bin ich ja nicht, mein Gesicht gefällt mir nicht und der Po ist auch nicht optimal. Ich könnte mehr Geld verdienen, bin aber nicht so gut und habe nicht genug Selbstvertrauen…..So in etwas denken viel in Wahrheit über sich selbst, sagen tun sie dies aber nicht, wahrscheinlich verkaufen sie sich in den höchsten Tönen und wundern sich, warum es nicht klappt mit dem Partner.

Oder z.B. Sie wollen mehr Geld oder einen neuen Job.

Ich will diesen neuen Job schon gerne, ob ich das wirklich kann, weiß ich nicht, ich brauche aber das Geld, damit ich mir mehr leisten kann. Es wäre schon schön, wenn die mich einstellen. Ich bin zwar nicht so gut, aber mit der Zeit kann ich das vielleicht schon….Und was sagen sie? Ich kann das alles und finde Ihr Unternehmen prima.
So der so ähnlich ist es vielmals. Es ist wichtig, dass Sie verstehen, dass nur das für Sie zählt, was wirklich in Ihnen ist. Beginnen Sie an sich zu arbeiten und Ihre Stärken auszubauen.
Fertigen Sie eine Liste von dem, was Sie an sich mögen, was Sie an sich gut finden und was wirklich toll an Ihnen ist. Beschäftigen Sie sich mit dieser Liste mindestens eine Woche, jeden Tag zwei Mal und ergänzen Sie. Jedes Mal, wenn Sie sich im Spiegel sehen, finden Sie mindestens zwei positive Dinge. Durch diese Übung entwickeln Sie mehr Selbstbewusstsein von innen und werden selbstbewusst nach außen.

KW 11 – Die Veränderung

Wenn Sie nach diesem Tipp denken, das wiederholt sich ja irgendwie, dann haben Sie wahrscheinlich recht. Ich tue das ganz bewusst, damit es Ihnen besser gelingen kann, eine positive Veränderung in Ihrem Leben zu bewirken. Aber es steckt auch immer eine neue Botschaft drinnen. Ich bin mir sicher, das Sie diese finden und integrieren. Also doch etwas Neues ;-).
Albert Einstein hat einmal gesagt:

Wenn Sie so denken, wie Sie immer gedacht haben,
werden Sie so handeln, wie Sie immer gehandelt haben.
Wenn Sie so handeln, wie Sie immer gehandelt haben,
werden Sie das bewirken, was Sie immer bewirkt haben
Unser Leben besteht aus Veränderung und Erneuerung. Nichts bleibt so, wie es ist und alles entwickelt sich weiter. Sind Sie bereit für eine Veränderung?

Es gibt keinen anderen Weg für eine Veränderung als zuerst die Gedanken zu verändern. Da fängt alles an und das Schöne dabei ist, dass Ihnen da niemand reinreden kann. Sie können heute damit beginnen, in Ihren Gedanken Ihre Zukunft zu planen. Erschaffen Sie sich eine lebendige Version. Fühlen Sie, wie es sein soll, schmecken Sie und sehen Sie Ihre Zukunft. Es kann Ihnen auch niemand verbieten, wenn Sie sich ärgern einfach an etwas anderes zu denken. Warum nicht an Ihre Vision? Nach dem Gesetz der Ursache und Wirkung haben Sie damit bereits auf der geistigen Ebene die Ursache für Ihren Erfolg gesetzt. Wie viele Ursachen wollen Sie diese Woche setzen? Seien Sie wachsam und richten Sie Ihre Gedanken auf das, was Sie wirklich haben wollen. Damit alleine werden Sie positive Veränderungen in Ihrem Leben bewirken. 

KW 10 – Probleme und ihre Lösung

Wir alle sind auf dieser wunderbaren Erde um es zu lernen, Probleme zu lösen. Hier ist noch nicht der Himmel und jedes Problem gibt uns die Möglichkeit zu wachsen und uns zu verbessern. Probleme treten immer dann auf, wenn etwas so ist, wie es nicht sein soll. Sie sind also nur ein Hinweis, dass etwas zu verbessern ist. Also nur ein Indikator, das etwas zu verändern ist. Probleme weisen uns also auf etwas hin.

Wenn man das Problem als Herausforderung bzw. als Hinweis betrachtet und gemachte Fehler als Erfahrung verbucht, kann man sich weiterentwickeln und hat die Möglichkeit zum Wachsen.

Aber es gibt auch eine gute Nachricht. Jedes Problem kommt mit mindestens zwei Lösungen in Ihr Leben. Es gibt also immer mehr als eine Lösung und es gibt auch für jedes Problem, sei es noch so schwer, eine Lösung. Idem Sie Ihre Aufmerksamkeit weg vom Problem auf eine Lösung richten, kann diese in Ihr Leben treten. Es ist meist sogar so, dass im Rückblick jedes Problem für etwas gut war.

KW 9 – Kleine Dinge machen den Unterschied.

Meist sind es nur einige, kleine Veränderungen, die uns zu einem erfolgreicheren Menschen machen.

Lesen Sie diese Woche den Artikel "Der kleine Unterschied" und versuchen Sie Ihre Gedanken mehr auf eine konstruktive Weise auszurichten. 

Beispiel:
Etwas ist schief gelaufen und Sie ärgern sich. Anstelle bei diesen Gedanken zu verhaften, können Sie auch versuchen, Ihre Gedanken auf eine mögliche, positive Lösung zu richten. Welchen Vorteil hat die neue Situation? Was kann ich das nächste Mal besser machen? Sie werden sehen, der Ärger verschwindet schneller und meist stellt sich heraus, dass die Sache eigentlich auch etwas Gutes für sich hat.

KW 8 Eine kleine aber effektive Übung zur Wunscherfüllung.

Nehmen Sie sich einfach für 10 Minuten eine Auszeit um Ihre Zukunft zu gestalten.

Gehen Sie an einen ruhigen Platz, an dem Sie für die nächsten 15 Minuten völlige Ruhe haben. Nehmen Sie einige tiefe Atemzüge und fühlen Sie, wie Sie bei jedem Ausatmen ruhiger und entspannter werden.  Einfach ruhig atmen. Schließen Sie Ihre Augen und atmen Sie ruhig und gelassen ein und aus.

Sie stellen sich nun einfach vor, dass Sie an einem speziellen Fluss sitzen, in den Sie alle störenden Gedanken und Probleme, die Sie momentan beschäftigen, hineinwerfen können. Diese werden dort einfach mitgenommen und fortgespült. Bleiben Sie hier einige Zeit, bis alle störenden Gedanken im Fluss mitgenommen worden sind.

Nun ist Ihr Geist bereit, für Ihre Wünsche.

Konzentrieren Sie sich jetzt einfach auf Ihre Herzenswünsche, mahlen Sie sie in den besten Farben aus. Stellen Sie sich alles so lebendig wie möglich vor. Wenn es am Anfang nicht so geht, ist das nicht weiter schlimm. Ihr Unterbewusstsein weiß trotzdem, was gemeint ist. Es wird von Mal zu Mahl klarer und deutlicher.

Wo würden Sie am liebsten Wohnen?

Mit welchen Freunden möchten Sie sich umgeben?

Wohin geht Ihre Traumreise?
Wie ist es dort am Strand in der Sonne zu sitzen?

Wie ist es dort mit Ihrem Lebenspartner zu sein?  Wenn Sie noch keinen haben, stellen Sie sich einfach vor, wie es ist, mit Ihrem Traumpartner dort zu sein.

Mit welchem Wagen fahren Sie?

Wie fühlt es sich an, aufzuwachen, und zu wissen, das alle Probleme, die Sie vielleicht heute noch haben gelöst sind?

Wie sieht Ihr Traumhaus aus?

Welchen Traumberuf üben Sie aus?

Einfach so, wie es für Sie am schönsten ist. Leben Sie einfach jetzt in Ihren Träumen.

Riechen Sie, schmecken und fühlen Sie wie es ist. Geht es noch besser?

Wenn es für Sie gut ist, dann kommen Sie einfach wieder zurück ins Hier und Jetzt. Nehmen Sie einen besonders tiefen Atemzug und öffnen Sie die Augen.

Durch diese Übung ziehen Sie nach einiger Zeit Ihre Wünsche in Ihr Leben. Sie können diese Übung täglich durchführen. Aber Vorsicht! Ihre Wünsche werden sich erfüllen ;-).

KW 7 – Richten Sie Ihre Gedanken auf das, was Sie haben wollen.

Unser Unterbewusstsein nimmt alles persönlich, ganz egal ob Sie jemanden beschimpfen, hassen, loben oder lieben, es nimmt automatisch alles persönlich und münzt es auf Sie selbst. Zwar weiß der Verstand, wer letztlich gemeint ist, nicht aber Ihr Unterbewusstsein. Unser Unterbewusstsein, und die vorherrschenden Gedanken dort, gestalten unsere Zukunft. Was hat das nun für Konsequenzen?

Beispiel: Sie haben mit jemandem Streit und er hat Sie mit Worten getroffen, das, was Sie gehört haben, hat Sie tief verletzt. In Ihnen wurmt es und Sie haben beschlossen, es demjenigen nach-zu-tragen. Jedes Mal, wenn Sie an das, was da passiert ist, denken sagen Sie sich „ Diese/r …… ich verkneife mir das, denn so was schreibe ich da nicht hin….Und wie fühlen Sie sich nun dabei? Schlecht, genaugenommen fühlen Sie sich jetzt vielleicht sehr schlecht dabei. Und wie fühlt sich die oder der, die oder den Sie gemeint haben? Könnt es sein, das er gerade im Wald spazieren geht und sich seines Lebens freut. Und das ganz egal, was Sie momentan denken oder fühlen. Oder anders gefragt: Wer trägt denn die eigentliche Last, wenn Sie jemanden etwas nachtragen? In wem sind denn nun die schlechten Gefühle und Gedanken? Was ist, wenn alle Gedanken nach dem Prinzip der Ursache und der Wirkung in Ihr Leben treten?
Und dann wundern sich manche Menschen, wenn Dinge passieren, die sie nicht wollten, dann sind immer die Anderen dran schuld. Ich gehe noch einen Schritt weiter, es ist sozusagen geistige Selbstverstümmelung und das haben Sie bei Weitem nicht verdient.

Kurz gesagt, so funktioniert es nicht mit den schönen Ereignissen in Ihrem leben. Und wie geht es nun? Richten Sie Ihre Gedanke auf das, was Sie wirklich in Ihrem Leben haben wollen. Verzeihen Sie Ihren Mitmenschen und dann zum Schuss sich selbst. Und konzentrieren Sie sich auf das, was Sie wirklich wollen.

Stellen Sie sich einfach die Frage: Wie will ich es für mich optimal haben? Was ist dabei wichtig für mich und was besonders schön? Wie würde ich diese Situation gerne haben?  Schmücken Sie es aus und bleiben Sie dabei. Aber bitte wundern Sie sich nicht, wenn dann glückliche und schöne Dinge in Ihrem Leben Einzug halten.

Ihnen und Ihren Lieben eine wunderbare und glückliche Woche.

KW 6 – Ihre Energie folgt immer Ihrer Aufmerksamkeit

Die Natur macht es uns doch vor. Sehen wir uns doch einmal einen Grashalm an. Er ist nicht gerade mächtig und lässt sich durch den Wind verbiegen. Aber trotzdem vermag er es, den harten Beton zu durchdringen, obwohl er offensichtlich nicht die Stärke dazu besitzt. Aber vielleicht ist das ja auch ganz anders und er durchdingt den Beton ja gar nicht. Vielleicht hat er nur das Prinzip genutzt, dass die Energie der Aufmerksamkeit folgt. Vielleicht hat er all seine Aufmerksamkeit darauf gerichtet, die Sonne zu erreichen und ignoriert einfach den Beton. Möglicherweise teilt sich der Beton einfach angesichts einer so großen Liebe und lässt den Grashalm hindurch? Was ist, wenn auch diese Idee und dieses Prinzip beim Menschen funktionieren und der Pfad der Liebe der beste und einfachste Weg ist? (Frei nach Serge Kahili King)

Wenn das so ist, dann ist es auch eminent wichtig, unsere Aufmerksamkeit genau auf das zu richten was wir wollen, und nicht auf das, was wir nicht wollen. Weniger auf Hass und Angst und mehr auf das, was wir wirklich in unserem Leben wollen. Auf das, was uns in unserem Leben wirklich wichtig ist.
Der Moment der Kraft ist immer jetzt. Wo ist Ihre Aufmerksamkeit? Sie haben in jedem Moment Ihres Lebens die Möglichkeit an die Dinge zu denken, die Sie wirklich haben möchten. Und genau darum geht es. Nur das, an was Sie vorherrschend denken, kann in Ihr Leben kommen.

KW 4 – Veränderungen

Liebe das was ist und Du bekommst das was Du möchtest.

Bevor Veränderungen möglich sind, ist es wichtig die Gegenwart anzunehmen, genau so, wie sie eben ist. Das wird manchen wahrscheinlich so nicht passen. Es ist also nichts mit der „rosaroten Brille“. Um Veränderungen im Leben zu erreichen ist es immer notwendig etwas los zu lassen. Und wie kann ich etwas loslassen, das ich gar nicht habe? Eine Veränderung geht also immer über die Annahme der bestehenden Situation. Beschreiben Sie also die Situation, die Sie ändern möchten zuerst ganz genau, offen und ehrlich isch selbst gegenüber.

Und dann treffen Sie eine bewusste Entscheidung ES zu verändern. Damit haben Sie sich entschlossen es nun los zu lassen.

Das, worauf Du Deine Aufmerksamkeit richtest, das ziehst Du in Dein Leben.

Beschreiben Sie in allen Einzelheiten, wie es für Sie sein soll. Der Weg in Ihr Leben ist nun bereitet.  

Pages: Prev 1 2 3 ... 29 30 31 32 33 34 35 36 37 Next