Konzepte und Coaching Persönlichkeitsentwicklung

Positives Denken

Über positives Denken und wie es wirklich funktioniert, ist schon sehr viel geschrieben worden. Viele Studien und Forschungen haben wissenschaftlich belegt, dass eine positive Grundhaltung von Vorteil ist.

Positiv denkende Menschen fühlen sich besser und sind zufriedener.
Sie haben eine frischere Ausstrahlung und fühlen sich in Ihrer eigenen Haut wohl. Zwar sind auch diese Menschen ab und zu unzufrieden und auch mal schlecht drauf, aber es verschwindet rasch wieder, da sie fast allen Situationen und Umständen auch etwas Positives abgewinnen können. Genau darum fühlen Sie sich wohler.

Positiv denkende Menschen sind gesünder und leistungsfähiger.
Es ist erwiesen, dass die Sinnesorgane besser funktionieren. Sie sind insgesamt ausgeglichener und haben dadurch eine bessere Merkfähigkeit und sind meist aktiver und kreativer. Die Organe arbeiten besser, denn es werden deutlich weniger Stresshormone ausgeschüttet. Sie bleiben dadurch länger jung und gesund und leiden auch in hohem Alter an deutlich weniger Verschleißerscheinungen. Es wurde in zahlreichen Untersuchungen belegt, dass das Immunsystem deutlich besser arbeitet und Krankheiten schneller heilen, der gesamte Fokus liegt mehr auf Gesundheit.

Positiv denkende Menschen sind kontaktfreudiger.
Sie haben mehr Freunde und man möchte sich ja auch lieber mit Menschen abgeben, die mehr Optimismus und Fröhlichkeit verbreiten. Sie sind einfach offener und betrachten neue Bekannte zuerst als Freunde und nicht als mögliche Kontrahenten. Dies ermöglicht es, in einer positiven und angenehmen Atmosphäre zu arbeiten. Solange sie nicht enttäuscht werden, bringen sie jedem Freundlichkeit und guten Willen entgegen. Das alles schafft optimale Voraussetzungen für glückliche und erfüllte Partnerschaften und Beziehungen.

Positiv denkende Menschen sind beruflich erfolgreicher.
Da sie mehr auf Lösungen und Chancen fokussiert sind, haben sie alleine deshalb schon wesentlich mehr Möglichkeiten als andere. Sie werden meist bei Beförderungen eher berücksichtigt und kommen schneller voran. Auftauchende Probleme erkennen sie als neue Chancen und Schwierigkeiten werden schnell und erfolgreich überwunden. Sie sind wegen ihrer Einstellung bei Kunden, Vorgesetzten und Kollegen gleichermaßen sehr geschätzt. Spitzensportler wissen, dass die richtige Einstellung und der Glaube an die eigene Stärke die maßgeblichen Eigenschaften für Gewinner sind. Sie sind deutlich leistungsfähiger und erfolgreicher.

Das sind eine Menge Vorteile, die jeder für sich nutzen kann, wenn er es nur möchte und bereit ist, daran zu arbeiten.

Hierzu gibt es eine nette Geschichte:
„Vor langer Zeit trafen sich zwei Hunde vor einem Haus in China, sie rätselten, was da denn drinnen ist und beschlossen, einfach mal hineinzuschauen. Der erste Hund ging hinein und man hörte nach kurzer Zeit Bellen, Knurren und lautes Kläffen. Er kam heraus und berichtete, dass in diesem Haus nur zornige und böse Hunde seien, und er da nicht mehr hineingehen wolle. Der andere Hund ließ sich jedoch nicht entmutigen und ging - zwar etwas vorsichtig, aber von seiner Neugier getrieben - hinein. Man hörte nur freudiges Piepsen und der Hund kam nach kurzer Zeit freudig mit dem Schwanz wedelnd heraus. Der andere Hund war etwas irritiert und fragte, was er wohl gesehen hatte. Er sagte, ich weiß gar nicht, was Du hast, da drinnen sind nur freundliche und nette Hunde, die mich sogar freundlich begrüßt haben. Als zufällig ein Passant des Weges kam und die Tür öffnete, konnte man hineinschauen, was da in diesem mysteriösen Hause war. Es war voller Spiegel und alles, was die Hunde gesehen hatten, waren sie selbst.“  

Wie kommen Sie nun zu einem vorteilhaften positiven Denken bzw. zu einer positiven Grundhaltung?

Zuerst möchte ich vorausschicken, dass eine positive Grundhaltung nicht bedeutet, eine rosarote Brille aufzusetzen. Wenn man bestehende Probleme und Schwierigkeiten einfach ignoriert, dann bringt Sie das weiß Gott nicht weiter. Es geht vielmehr darum, wie man die Situationen anpackt und damit umgeht. In der Praxis hat sich ein Vorgehen in 3 Schritten bewährt. Diese 3-Schritte-Technik haben Philosophen und Wissenschaftler aller Zeiten als wirksam und nützlich erkannt:

Schritt 1:
Benennung des Problems. Man kann Dinge nur ändern, wenn diese offen und ehrlich erkannt und vor sich selbst auch zugegeben werden. Dies geschieht im HIER und JETZT.

Schritt 2:
Begreifen und anerkennen, dass es immer Möglichkeiten und Alternativen gibt. Zulassen einer neuen Möglichkeit.  

Schritt 3:
Den gewünschten SOLL-Zustand beschreiben und in diese Richtung die ersten Schritte setzen, d.h. etwas tun, was einen diesem Ziel näher bringt.

Indem Sie diese Schritte durchführen, wird Ihre Aufmerksamkeit vom Problem weg auf die Lösung gerichtet. Sie können diese 3 Schritte zu jeder Zeit durchführen und damit Ihre Aufmerksamkeit auf die Lösung von Ihrem Problem schulen. Sie werden nach einiger Zeit merken, wie immer mehr Lösungen in Ihr Leben treten und Ihr Leben Schritt für Schritt erfolgreicher und einfach besser verläuft.

In unserer Vorbereitung und im Workshop führen wir ganz gezielt eine Bestandsaufnahme Ihres bestehenden Lebens in allen Bereichen durch. Wir erfassen sozusagen dabei ganz automatisch auch die Situationen, die Sie verändern möchten. Danach besprechen wir mögliche Alternativen und Lösungsansätze. Wir erstellen gemeinsam Ihren Lebensplan und setzten die ersten Schritte auf Ihre Ziele zu.

Vielleicht meinen Sie auch, dass jetzt ein guter Zeitpunkt sein kann, damit anzufangen, Ihr Leben in positive Bahnen zu lenken. Rufen Sie mich einfach jetzt an und wir besprechen, welche Vorgehensweise für sie die optimale ist.